Iranische Frauen zwischen Sittlichkeit und Sinnlichkeit

Christa Oppenheimer

Abstract


Die Verfasserin hat mit ihrer empirischen Studie thematisches Neuland betreten. Forschungsfrage ist die Entwicklung weiblicher Sexualität sowie der Umgang mit dem eigenen Körper in drei Frauengenerationen im Iran. Die Autorin gewährt tiefe Einblicke in individuelle Leben und in den gesellschaftlichen Kontext der Frauen und liefert eine umfassende Analyse. Das Ergebnis zeichnet sich bereits im Titel des Werkes ab: Weibliche Sexualität scheint sich im Iran zwischen Sittlichkeit und Sinnlichkeit zu bewegen.

Schlagworte


Generationen; Naher Osten/ Vorderasien; Religion; Sexualität; Sozialisation; Geschlecht; Gender

Volltext:

HTML


DOI: http://dx.doi.org/10.14766/651



querelles-net wird herausgegeben an der Freien Universität Berlin. ISSN 1862-054X