Beitragseinreichung

Elektronische Beitragseinreichung

Haben Sie bereits einen Benutzer/innen-Namen und ein Passwort für querelles-net?
Zum Login

Benötigen Sie einen Benutzer/innen-Namen und ein Passwort?
Zur Registrierung

Um Beiträge online einzureichen oder den aktuellen Status eines eingereichten Beitrags zu überprüfen, müssen Sie registriert und eingeloggt sein.

 

Richtlinien für Autor/innen

Autor/innen

Registrierte Autorinnen und Autoren können sich auf der Vorschlagliste um zu rezensierende Bücher bewerben bzw. selbst Vorschläge für Rezensionen einreichen.

Umfang

Als elektronische Zeitschrift haben wir keine festen Zeichengrenzen. Als Orientierung möchten wir Ihnen eine Länge von 8000–12000 Zeichen (inkl. Leerzeichen) vorschlagen. Wenn die Anlage Ihrer Rezension eine längere Auseinandersetzung mit dem Werk/den Werken erfordert, ist dies kein Problem. Wir behalten uns vor, im Lektoratsprozess Kürzungen vorzuschlagen.

Bestandteile der Rezension

Bitte geben Sie Ihrer Besprechung eine kurze, aussagekräftige Überschrift. Verzichten Sie bitte auf Untertitel, sehr lange Titel oder eine Wiederholung des Buchtitels. Bitte verfassen Sie als Abstract eine kurze (max. 800 Zeichen), aussagekräftige Zusammenfassung Ihrer Besprechung. Sie soll auch eigenständig verständlich sein, muss jedoch nicht die komplette Argumentation der Besprechung wiederholen. Bitte verzichten Sie darauf, den Titel des besprochenen Buches oder ähnliche Details, die sich auch an anderer Stelle finden, zu wiederholen. Dieses Abstract wird von uns auch ins Englische übersetzt.

Bitte fügen Sie Ihrem Text nochmals die vollständigen bibliographischen Daten des Buches bei: Autor/-innen bzw. Herausgeber/-innen, Titel, Untertitel, Verlagsort, Verlag und Jahr, Seitenzahl (letzte mit einer Seitenzahl versehene Seite), ISBN und Preis.

Bitte geben Sie uns eine E-Mail-Adresse sowie die Adresse Ihrer Homepage – sofern vorhanden – an (Ihre persönliche, nicht die der Institution, zu der Sie gehören). Beides fügen wir der veröffentlichten Rezension als Kontaktdaten bei. In jedem Fall bitten wir um kurze Angaben zur momentanen institutionellen Zugehörigkeit bzw. zum derzeitigen Arbeitsort.

Hausorthographie

Bitte verfassen Sie Ihre Rezension nach den Regeln der Neuen Deutschen Rechtschreibung in der gültigen Fassung. Dort, wo die offiziellen Regeln mehrere Schreibweisen zulassen, behalten wir uns vor, eine einheitliche Verwendung für querelles-net zu wählen (weitere Hinweise).

Weitere Hinweise zur Gestaltung

  • Bitte benutzen Sie geschlechtsneutrale Formulierungen wie z.B. „Autor/-innen“, „Autor_innen“.
  • Verwenden Sie bitte keine besonderen Formatierungen (Schriftarten, Einrückungen etc.). Größere Abschnitte Ihres Textes sollten mit Zwischenüberschriften versehen sein. Hervorhebungen nehmen Sie bitte immer durch Kursivierung vor, nicht durch Fettdruck, Sperrung, Unterstreichen oder Anführungszeichen.
  • Siglen und Abkürzungen sollten wegen des interdisziplinären Charakters unserer Zeitschrift vermieden resp. aufgelöst werden.
  • Verweise auf Textpassagen aus dem besprochenen Buch geben Sie bitte mit Seitenzahl (bzw. Absatznummer, sofern zutreffend) an.
  • Buch- und Zeitschriftentitel im fortlaufenden Text werden kursiv gesetzt, die einzelnen Beiträge eines Sammelbandes dagegen in doppelten Anführungszeichen ohne Kursivierung.
  • Bitte setzen Sie Fußnoten nur sparsam ein.
  • Verweise auf weitere Werke geben Sie bitte in einem Literaturverzeichnis an, im Text verwenden Sie bitte eine Kurzform: (Autorin, Jahr, S. 10).

Bitte fügen Sie Ihren Text, soweit möglich, in die vorbereitete Formatvorlage (für MS Word) ein. Gerne nehmen wir Ihre Rezension auch als OpenOffice-Datei oder in einem direkt lesbaren Textformat (z.B. txt oder html) entgegen. Bitte achten Sie in allen Fällen darauf, dass die nötigen Informationen enthalten sind.

Umgang mit Plagiaten

Wir prüfen eingehende Rezensionen auf Plagiate und bitten Rezensent/innen zu beachten, dass auch die Übernahme von nicht als Zitat gekennzeichneten textidentischen oder stark textnahen Stellen aus den besprochenen Büchern als Plagiat gilt.

Vorschlagliste

Titel, deren Rezension wir uns wünschen, finden Sie auf unserer Vorschlagliste. Darüber hinaus können Sie uns gerne die Rezension weiterer einschlägiger Werke vorschlagen.

 

Checkliste für Beitragseinreichungen

Als Teil des Einreichungsverfahren werden die Autor/innen gebeten, anhand der Checkliste für Beiträge die Übereinstimmung ihres Beitrags Punkt für Punkt mit den angegebenen Vorgaben abzugleichen. Beiträge können an Autor/innen, die die Richtlinien nicht befolgen, zurückgegeben werden.

  1. Mir ist bekannt, dass mein Beitrag inhaltlich begutachtet wird. (Es ist möglich, dass der Beitrag nicht zur Veröffentlichung angenommen wird oder dass inhaltliche Überarbeitungen und eine erneute Einreichung erbeten werden.)
  2. Alle Rechte am eingereichten Beitrag liegen bei mir, der Verfasserin/dem Verfasser, und den weiteren angegebenen Verfasser/-innen. Wörtliche oder sinngemäße Übernahmen aus anderen Werken (inkl. der rezensierten Werke)  sind gekennzeichnet. Mir ist bekannt, dass Texte, in denen Verstöße gegen diese Regeln festgestellt werden, nach Veröffentlichung öffentlich sichtbar und unter Benennung des konkreten Verstoßes als zurückgezogene Artikel gekennzeichnet werden können.
  3. Ich stimme der Veröffentlichung meines Beitrags unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 zu.

  4. Den im eingereichten Beitrag verwendeten Materialien, Abbildungen etc. habe ich Informationen zu den jeweiligen Urheber/-innen bzw. Rechteinhaber/-innen beigefügt. (Zusatzdateien wie Bilder oder Datenanhänge können in Schritt 4 des Einreichungsprozesses hochgeladen werden.)
  5. Der Beitrag wurde noch nicht an einem anderen Ort veröffentlicht.
  6. Der Beitrag passt thematisch in den Bereich der Geschlechterforschung. Falls es sich um ein nicht-einschlägiges Werk handelt, habe ich den Fokus auf die Relevanz für die Geschlechterforschung gelegt.
  7. Ich stimme der Veröffentlichung meiner Personenangaben (Name, Angaben zur Institution/zur Biografie, sowie E-Mail-Adresse und ggf. Homepage-URL), die ich im Rahmen dieser Einreichung mache, zu.
  8. Ich habe die Formatierungshinweise der Zeitschrift berücksichtigt. Insbesondere habe ich in meinem Beitrag geschlechtersensible Schreibweisen verwendet und die Literaturverweise in einem Literaturverzeichnis aufgeführt.

 

Copyright-Vermerk

Die Autor/innen behalten das Copyright und treten keine exklusiven Nutzungsrechte an querelles-net ab.

Ab 2009 erscheinen alle Beiträge in querelles-net unter einer CC-BY-Lizenz: ab 2009 unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 3.0 Deutschland, ab 2016 unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0. Diese Lizenzen erlauben es anderen, die Arbeit unter Nennung der Autor/innenschaft und der Erstpublikation in dieser Zeitschrift zu verwenden. Es ist keine gesonderte Nachfrage für die durch die Lizenz abgedeckten Nutzungsfälle nötig.

Für vor 2009 in querelles-net erschienene Beiträge ist in der Regel keine Creative-Commons-Lizenz vergeben worden. Sie stehen kostenlos für alle zur Verfügung, aber alle weitergehenden Nutzungen müssen durch die Autor/innen genehmigt werden.

Die Autor/innen werden ermutigt, ihre Beiträge auch an anderen Orten, z.B. in Repositorien, einzustellen.

 

Schutz persönlicher Daten

Personenbezogene Angaben, die zusammen mit Beiträgen eingereicht werden (insbesondere Namen, institutionelle Zugehörigkeit, biographische Informationen, E-Mail- und Homepageadresse), werden im Falle der Veröffentlichung des Beitrags mit diesem veröffentlicht.

Zugriffsdaten und andere personenbezogene Daten werden nicht an dritte Stellen weitergegeben. Eine Auswertung der Zugriffe über die Ermittlung der Zugriffshäufigkeiten hinaus (etwa durch Google Analytics oder ähnliche Dienste) findet nicht statt. querelles-net baut keine „Zählpixel“ der VG Wort in die Dokumente ein.