Frauen und der demographische Wandel

Ulrike Schultz

Abstract


Angesichts immer weiter sinkender Geburtenzahlen, die in den letzten Jahren zu einem öffentlichen Aufschrei (Deutsche, sterben wir aus?) und zu hektischen Reaktionen in Politik und Medien geführt haben, stellt sich die Frage, worin die Ursachen für das Schrumpfen der Bevölkerung liegen könnte und was der Staat dagegen tun könnte und sollte. Der vorliegende Sammelband analysiert den öffentlichen Diskurs und setzt sich mit Steuerungsmöglichkeiten auseinander. Wichtiges Fazit: Frauen sollten sich nicht zum Sündenbock eines nur schwer beeinflussbaren, komplexen gesellschaftlichen Geschehens machen lassen.

Schlagworte


Bevölkerungspolitik; Geschlecht; Gender

Volltext:

HTML


DOI: http://dx.doi.org/10.14766/602



querelles-net wird herausgegeben an der Freien Universität Berlin. ISSN 1862-054X