Das Schweigen brechen

Josch Hoenes

Abstract


Tabuisierung kennzeichnet den gegenwärtigen gesellschaftlichen Umgang mit Intersexualität. Dieser Gewaltförmigkeit von Zweigeschlechtlichkeit, die gleichermaßen auf der Pathologisierung wie auf der Unsichtbarmachung von Intersexualität basiert, soll mit dem Katalog entgegengewirkt werden. Ausgehend von der Kritik am medizinischen Umgang mit Intersexualität wird in den Beiträgen die Notwendigkeit betont, alternative Denk- und Handlungsmuster zu entwerfen. Der Katalog bietet mit seinen vielen sehr unterschiedlichen Beiträgen nicht nur fundierte Informationen zum Thema Intersexualität, sondern liefert wichtige und spannende Denkanstöße dafür, geschlechtliche und sexuelle Vielfalt lebbarer zu machen.

Schlagworte


Gewalt; Queer; Recht; Trans- und Intersexualität; Geschlecht; Gender

Volltext:

HTML


DOI: http://dx.doi.org/10.14766/416



querelles-net wird herausgegeben an der Freien Universität Berlin. ISSN 1862-054X