Inside/Out: Interventionen in Raum

Sabine Hark

Abstract


Die erstmals in deutscher Übersetzung vorliegenden Aufsätze dieses Bandes, allesamt Klassiker der US-amerikanischen Queer Theory, thematisieren den komplexen Zusammenhang von Sexualität, Identität und räumlicher Verortung. Ausgehend von der Kritik an der vorgeblichen Eindeutigkeit der Trennung von privat/öffentlich sowie an den räumlichen Bildern des Closet und Coming-Out soll das Verhältnis von Sexualität und Raum neu gedacht werden. Die Beiträgerinnen und Beiträger plädieren für ein Denken, das den vielgestaltigen Praxen, queere Räume zu eröffnen, zu bewohnen und zu erfahren, Rechnung trägt, – und führen es zugleich in inspirierender und aufregender Weise vor.

Schlagworte


Identität; Queer; Raum; Sexualität; Wissenschaftsgeschichte; Geschlecht; Gender

Volltext:

HTML


DOI: http://dx.doi.org/10.14766/386



querelles-net wird herausgegeben an der Freien Universität Berlin. ISSN 1862-054X