Eine produktive Allianz

Rolf Löchel

Abstract


Das primäre Anliegen des zu besprechenden Bandes ist es, Studierenden der philologischen Fächer eine „kompakte Einführung in die Grundlagen, Kategorien und Methoden der Erzähltextanalyse aus der Sicht feministisch orientierter Literaturwissenschaft und der daraus hervorgegangen Gender Studies“ zu geben. (S. 2) Hierzu vermitteln Vera und Ansgar Nünning nicht nur die theoretischen, begrifflichen und methodischen Grundlagen, sondern bieten darüber hinaus eine Reihe empirischer Analysen zu einem „breiten Spektrum von Textbeispielen“. (S. 3) Dabei ist ein Buch entstanden, dessen Lektüre auch für Lehrende an den literaturwissenschaftlichen Instituten und Fachbereichen Gewinn bringend sein kann. An der Relevanz der Kategorie Gender für die Erzähltextanalyse kann nach der Lektüre des Bandes jedenfalls niemand mehr zweifeln.

Schlagworte


Feminismus; Literatur; Wissenschaftsgeschichte; Geschlecht; Gender

Volltext:

HTML


DOI: http://dx.doi.org/10.14766/362



querelles-net wird herausgegeben an der Freien Universität Berlin. ISSN 1862-054X