Mädchen lesen ander(e)s als Jungen. Unterschiedliche Leseinteressen und Leseweisen – Empirische Befunde und Erklärungsansätze

Christine Garbe

Schlagworte


Jugend; Literatur; Bildung; Geschlecht; Gender

Volltext:

HTML


DOI: http://dx.doi.org/10.14766/207



querelles-net wird herausgegeben an der Freien Universität Berlin. ISSN 1862-054X