Rezension zu: Doro-Thea Chwalek, Miguel Diaz, Susann Fegter, Ulrike Graff (Hg.): Jungen – Pädagogik. Praxis und Theorie von Genderpädagogik. Wiesbaden: Springer VS 2013.

Torsten Mergen

Abstract


Seit den 1970er Jahren sind die Kategorien Erziehung und Geschlecht im Diskurs der Erziehungswissenschaften fest verankert. In der letzten Zeit haben verschiedene Ergebnisse der Bildungs- und Jugendforschung dafür gesorgt, dass der Gruppe der Jungen und maskulinen Heranwachsenden in der Wissenschaft wie in der allgemeinen Öffentlichkeit verstärkt Aufmerksamkeit entgegengebracht wird. Die Autor/-innen des gelungenen Sammelbandes präsentieren aktuelle Forschungsarbeiten zur Jungenthematik, beschreiben theoretisch-konzeptionell mögliche Zugänge zu einer geschlechterreflektierenden Arbeit im pädagogischen Alltag und stellen exemplarische Projekte vor, welche vielen Krisenszenarien des medialen Diskurses widersprechen.

Schlagworte


Geschlecht; Gender; Koedukation; Jungen; Bildung; Männlichkeit; Medien; Schule

Volltext:

HTML EPUB


DOI: http://dx.doi.org/10.14766/1140



querelles-net wird herausgegeben an der Freien Universität Berlin. ISSN 1862-054X