Rezension zu: Annette Keilhauer, Lieselotte Steinbrügge (Éds.): Pour une histoire genrée des littératures romanes. Tübingen: Narr Francke Attempto Verlag 2013.

Ingrid Galster

Abstract


Der vorliegende Band, Akten eines Kolloquiums aus dem Jahre 2012, befasst sich mit dem Gender-Aspekt in französischen Literaturgeschichten. Einer Bestandsaufnahme, in der auch und vor allem gefragt wird, warum dieser Aspekt bis heute keine Rolle in diesen Literaturgeschichten spielt, folgen Fallbeispiele über die Mechanismen von Rezeption und Kanonisierung. Am Ende stehen Überlegungen zu den Umrissen einer neuen Historiographie mit alternativen Vorschlägen für eine feminozentrische Herangehensweise und ein integratives Modell.

Schlagworte


Literatur; Geschlecht; Gender

Volltext:

HTML EPUB


DOI: http://dx.doi.org/10.14766/1117



querelles-net wird herausgegeben an der Freien Universität Berlin. ISSN 1862-054X