Rezension zu: Paula Villa, Barbara Thiessen (Hg.): Mütter – Väter: Diskurse, Medien, Praxen. Münster: Verlag Westfälisches Dampfboot 2009.

Margret Karsch

Abstract


Die vielseitigen Beiträge des Sammelbandes lassen deutlich werden, dass die Bilder von Geschlechterrollen und Elternschaft sowie die medialen Angebote hierzu und die Alltagspraxis von Frauen und Männern sich gegenseitig beeinflussen, aber keinesfalls deckungsgleich sind. Im Gegenteil, die mannigfaltigen Widersprüche treten umso deutlicher hervor, je mehr die gesellschaftlichen und individuellen Anforderungen auseinanderklaffen, die sich aus den unterschiedlichen Konstruktionen von Elternschaft ergeben. Zwar haben sich die Geschlechterrollen verändert, so dass die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten gewachsen sind, ein struktureller gesellschaftlicher Wandel aber hat sich noch nicht vollzogen.

Schlagworte


Familie; Generationen; Männlichkeit; Rollen; Geschlecht; Gender

Volltext:

HTML


DOI: http://dx.doi.org/10.14766/818



querelles-net wird herausgegeben an der Freien Universität Berlin. ISSN 1862-054X