Was ist eigentlich ein queerer Raum? Ein Bildessay

  • Nina Schuster TU Dortmund
Schlagworte: Raum, Queer, Transgender, Geschlecht, Gender

Abstract

Bei der Beschäftigung mit queeren Lebensformen taucht immer wieder die Frage danach auf, wie „queere Räume“ zu beschreiben sein könnten und was sie ausmacht. Eine Möglichkeit, queere Räume zu erkunden, wird in nachfolgendem Bildessay über Bildassoziationen versucht. Die Bilderserie spiegelt die Schwierigkeiten wider zu definieren, was ein queerer Raum ist und was ihn ausmacht. Die vorgeschlagenen Antworten auf die Frage sind so unterschiedlich wie die Akteur_innen, die sie formulieren, und die politischen und theoretischen Perspektiven, aus denen sie sprechen. Ich möchte mit diesem Essay zum Nachdenken und Diskutieren anregen. Es enthält einige Versuche, queere Räume einzukreisen, reflektiert Zwischenergebnisse, die ich zum Teil wieder verworfen habe, und viele offene Fragen. Bilder bieten sich dazu an, den Raum für Assoziationen zu öffnen, und ermöglichen neue Zugänge. Zugleich ist die Auswahl der Bilder beschränkt (und subjektiv); dadurch wird der Blick in eine ganz bestimmte Richtung gelenkt. So ist dies ein künstlerischer und persönlicher, nur hintergründig wissenschaftlicher Versuch, sich dem Thema zu nähern.

Autor/innen-Biografie

Nina Schuster, TU Dortmund
Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Fakultät Raumplanung der TU Dortmund, Fachgebiet Stadt- und Regionalsoziologie
Veröffentlicht
2009-10-23
Rubrik
Forum