Rezension zu: Ruth Sprenger: Die hohe Kunst der Herrenkleidermacher. Wien u.a.: Böhlau Verlag 2009

Gertrud Lehnert

Abstract


Ruth Sprenger stellt Geschichte und Praxis eines Meisterhandwerks für interessierte Laiinnen und Laien übersichtlich und mit reicher Bebilderung dar. Nach einem Überblick über die Geschichte der Eleganz des Gentleman werden detailliert die einzelnen Schritte des Maßnehmens, Entwerfens, Fertigens erläutert. Dabei wird klar, dass ein Anzug immer eine komplizierte Umgestaltung des männlichen Körpers zu einem von antiker Kunst inspirierten abstrakten Ideal von Nacktheit darstellt. Zu kurz kommt leider jegliche kritische Auseinandersetzung mit der Theorie der Mode, so dass das Resultat zwar sehr anschaulich, jedoch in systematischer Hinsicht für die Modeforschung wenig erhellend ist.

Schlagworte


Kleidung; Geschlecht; Gender

Volltext:

HTML


DOI: http://dx.doi.org/10.14766/737



querelles-net wird herausgegeben an der Freien Universität Berlin. ISSN 1862-054X