Weibliche Figuren in der Literatur von Frauen um 1900

  • Rolf Löchel
Schlagworte: Beruf, Literatur, Neuzeit, Repräsentation, Rollen, Geschlecht, Gender

Abstract

In ihrer bereits im Jahre 2004 an der Universität Regensburg eingereichten Dissertation geht die Germanistin Stephanie Günther anhand der drei seinerzeit vielgelesenen Berliner Autorinnen Alice Berend (1875-1938), Margarete Böhme (1867-1939) und Clara Viebig (1860-1952) literarischen Weiblichkeitsentwürfe[n] des Fin de Siècle nach. Günthers Erkenntnisinteresse ist dabei sowohl „kulturwissenschaftlich und sozialhistorisch“ als auch „literaturwissenschaftlich und literaturästhetisch“ (S. 25). Ihre Ausführungen geraten meist überzeugend, sind selten spektakulär und untereinander nicht immer ganz frei von Spannungen.
Veröffentlicht
2008-03-04
Rubrik
Schwerpunkt