Pyrrhussiege? – Frauen an Hochschulen

  • Cord Arendes Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Zentrum für Europäische Geschichts- und Kulturwissenschaften (ZEGK), Historisches Seminar/Lehrstuhl für Zeitgeschichte
Schlagworte: Beruf, Hochschule, Ökonomie, Geschlecht, Gender

Abstract

Noch nie gab es an den deutschen Universitäten so viele Studentinnen und Professorinnen wie heute. Gleichzeitig scheinen die Hochschulen im Zeichen der Umstrukturierung und Ökonomisierung an Attraktivität zu verlieren. Die sich aus dieser veränderten Ausgangssituation ergebenden Karrierechancen und -hindernisse betreffen aber nicht nur Deutschland, sondern haben eine gesamteuropäische Dimension.
Veröffentlicht
2007-11-06
Rubrik
Schwerpunkt