Eine Genderperspektive auf die Staatsfinanzen

Barbara Stiegler

Abstract


Die Studie analysiert die erfolgten und die möglichen Schritte der Umsetzung von Gender Mainstreaming in einem bereits abgeschlossenen Gesetzesvorhaben. Sie bietet sowohl im rechtlich materiellen Sinne als auch zu dem Prozess der Entwicklung von Gesetzesvorhaben Alternativen, die zu einer stärkeren Gleichstellung der Geschlechter durch die Familienförderung beitragen würden.

Schlagworte


Familie; Gleichstellung; Gender Mainstreaming; Recht; Geschlecht; Gender

Volltext:

HTML


DOI: http://dx.doi.org/10.14766/525



querelles-net wird herausgegeben an der Freien Universität Berlin. ISSN 1862-054X