„Der Held der Prärie“

  • Daniel Siemens Universität Bielefeld, Arbeitsbereich Geschichte moderner Gesellschaften
Schlagworte: Film, Neuzeit, Nordamerika, Rollen, Geschlecht, Gender

Abstract

Martin Weidinger analysiert den amerikanischen Westernfilm von seinen Anfängen bis in die Gegenwart. Sein Anspruch ist, im Film inszenierte gesellschaftsprägende Mythen vom „Westen“ in ihrer Bedeutung für die amerikanische Kultur aufzuzeigen. Weidingers besonderes Augenmerk gilt der Konstruktion von Geschlecht. Leider bietet die Untersuchung nur wenig Neues: Der Autor bleibt allzu oft gängigen Stereotypen verhaftet; die Komplexität der amerikanischen Gesellschaft im 20. Jahrhundert kommt zu kurz.
Veröffentlicht
2007-03-01
Rubrik
Offener Teil