Bildwelten des Abendlandes

Susanne Gramatzki

Abstract


Die wichtigsten Bildthemen der abendländischen Kunstgeschichte zu präsentieren und zu erläutern, ist ein Unterfangen, das sich eigentlich nur im Plural vorstellen lässt – als mehrbändiges Gemeinschaftswerk verschiedener Kunsthistoriker/-innen. Sabine Poeschel hat nun im Alleingang ein Handbuch zur Ikonographie vorgelegt, das seinem Titel alle Ehre macht: In kurzen, gut lesbaren Artikeln, die mit zahlreichen Abbildungen versehen sind, werden die Leser/-innen schnell und kompetent über die bedeutendsten Motive der abendländischen Malerei vom Mittelalter bis zur Gegenwart informiert.

Schlagworte


Bildende Kunst; Mittelalter; Neuzeit; Religion; Geschlecht; Gender

Volltext:

HTML


DOI: http://dx.doi.org/10.14766/427



querelles-net wird herausgegeben an der Freien Universität Berlin. ISSN 1862-054X