Ein Schritt auf dem Weg zur Emanzipation russischer Feministinnen?

Ilka Borchardt

Abstract


In der besprochenen Arbeit werden ein Überblick über Geschichte und Theorien des russischen Feminismus und Dokumente aus dem Zeitraum 1870–1914 vorgestellt. Die Historisierung der Frauenbewegung eröffnet eine Perspektive, die angesichts sich weiterhin verändernder Wertesysteme in einer Transformationsgesellschaft wie Rußland an theoretischer und politischer Bedeutung gewinnt.

Schlagworte


Alte Frauenbewegungen; Feminismus; Neuzeit; Osteuropa und Russland; Geschlecht; Gender

Volltext:

HTML


DOI: http://dx.doi.org/10.14766/41



querelles-net wird herausgegeben an der Freien Universität Berlin. ISSN 1862-054X