Wandel der Wissens- und Geschlechterordnung

Heike Kahlert

Abstract


Die 17 Beiträge dieses Überblicksbuchs überprüfen an ausgewählten, vorwiegend kulturwissenschaftlichen Themenfeldern und in Abgrenzungen zu und Überschneidungen mit anderen Wissensfeldern die Hypothese der Herausgeberinnen, dass die Gleichzeitigkeit der Veränderung in der Wissens- und Geschlechterordnung seit dem 18. Jahrhundert einer engen historischen und inhaltlichen Verbindung beider Ordnungen zu verdanken ist. Dabei wird deutlich, welch zentrale Rolle die Kategorie Geschlecht im wissenschaftlichen Wissen der Gegenwart spielt.

Schlagworte


Neuzeit; Soziokultureller Wandel; Wissenschaftsgeschichte; Geschlecht; Gender

Volltext:

HTML


DOI: http://dx.doi.org/10.14766/380



querelles-net wird herausgegeben an der Freien Universität Berlin. ISSN 1862-054X