Der lang(sam)e Weg zur Gleichberechtigung in der Ehe

  • Konstanze Plett Universität Bremen, Zentrum für feministische Studien und Fachbereich Rechtswissenschaft
Schlagworte: Familie, Gleichstellung, Neuzeit, Partnerschaft, Recht, Geschlecht, Gender

Abstract

Ein wahrlich gewichtiges Buch ist diese Veröffentlichung einer Hannoveraner Dissertation aus dem Jahr 2001 – rein äußerlich (fast dreieinhalb Pfund schwer, 1114 Seiten reiner Text plus 62 Seiten Literaturverzeichnis plus 56 Seiten Anhang mit insgesamt 4963 Fußnoten), aber auch vom Inhalt her, mit bemerkenswert wenig Redundanzen. Niemand, der oder die mit der Entwicklung des Ehe- und Familienrechts befasst ist, dürfte künftig an dieser Arbeit vorbeigehen. Aber auch für alle, die sich für die Entwicklung von Ehe und Familie aus sozialwissenschaftlicher Sicht und/oder der Geschichte der Gleichberechtigung der Frauen interessieren, bietet dieses Buch eine Fundgrube. Für diejenigen, die nicht die Zeit oder den Atem haben, das ganze Buch zu lesen, erschließt sich dessen Inhalt sowohl über eine gut strukturierte Gliederung als auch über das Register.
Veröffentlicht
2004-07-07
Rubrik
Schwerpunkt