Gewalt und Geschlecht in unvermuteten Zusammenhängen

Karsten Uhl

Abstract


Anhand unterschiedlicher Medien untersucht der kulturwissenschaftliche Sammelband auf interdisziplinärer Basis das Verhältnis von Gewalt und Geschlecht im 20. Jahrhundert. Zugrunde liegt ein Konzept, das Gewalt und Geschlecht als zentrale Kategorien der Moderne betrachtet.

Schlagworte


Gewalt; Medien; Soziokultureller Wandel; Geschlecht; Gender

Volltext:

HTML


DOI: http://dx.doi.org/10.14766/200



querelles-net wird herausgegeben an der Freien Universität Berlin. ISSN 1862-054X