Rezension zu: Gökçen Yüksel: Raum und Geschlecht. Die Verräumlichung von Geschlechternormen in der türkischen Provinz Hatay. Weinheim u.a.: Beltz Juventa Verlag 2017.

  • Judith von der Heyde Universität Osnabrück
Schlagworte: Ehre, Raum, Patriarchat, Körper, Weiblichkeit, Geschlecht, Gender

Abstract

Gökçen Yüksel untersucht das Verhältnis von Raumordnungen und Geschlechterordnungen und greift dafür auf 26 Interviews mit jungen Frauen aus der türkischen Provinz Hatay zurück. Sie zeigt auf, dass Raumordnungen aus einem komplexen Zusammenwirken gesellschaftlicher Regulierungen und Alltagspraktiken resultieren. Sie rekonstruiert die vergeschlechtlichten Ordnungen, die für die jungen Frauen praktische Einschränkungen und Regulative bedeuten. Es wird deutlich, dass die Frauen selbst diese Regulative und Vorgaben problematisieren und ebendiese Auswirkungen auf ihr Handeln haben.

Autor/innen-Biografie

Judith von der Heyde, Universität Osnabrück
Post Doc Universität Osnabrück Institut für Erziehungswissenschaften Abteilung Erziehung und Bildung in der Migrationsgesellschaft
Veröffentlicht
2018-06-26
Rubrik
Rezensionen