Kirchliche und weltliche Rechtsetzung zur elterlichen Eheeinwilligung

Mathias Beer

Abstract


Daniel Kaiser bietet ein zeitlich, räumlich und thematisch überaus breites Panorama der kirchlichen und weltlichen Rechtsetzung zur elterlichen Eheeinwilligung. Es reicht von der Antike bis in die Gegenwart und bezieht große Teile des mitteleuropäischen Raumes ein. Die Rechts- und Spruchpraxis klammert der Autor bewusst aus. Die Studie liefert eine Interpretation der Vielzahl der Rechtstexte anhand der zeitgenössischen Literatur und führt diese mit den bisherigen Forschungsergebnissen zum Recht der elterlichen Heiratskontrolle zusammen.

Schlagworte


Familie; Partnerschaft/Ehe; Recht; Religion; Staat; Geschlecht; Gender

Volltext:

HTML


DOI: http://dx.doi.org/10.14766/686



querelles-net wird herausgegeben an der Freien Universität Berlin. ISSN 1862-054X