Vom Schwabinger Maskenball zum Geheimen Deutschland

Stefan Müller

Abstract


Georg Dörr stellt die Frage nach dem Zusammenhang von Mutter- und Herrschaftsmythos und spannt einen weiten philosophischen Bogen auf. Zu weit, denn die Untersuchung verliert sich in unverbunden und lose bleibenden Einzelheiten und in einer Anhäufung von Materialien und Zitaten, die nicht dazu genutzt werden, die Ausgangsfrage näher zu beleuchten.

Schlagworte


Mythologie; Neuzeit; Religion; Geschlecht; Gender

Volltext:

HTML


DOI: http://dx.doi.org/10.14766/646



querelles-net wird herausgegeben an der Freien Universität Berlin. ISSN 1862-054X