Im Land der unerwünschten Kinder?

Lena Correll

Abstract


In ihrem 100 Seiten kurzen populärwissenschaftlichen Buch mit dem provokanten Titel Kinder unerwünscht? beschäftigt sich Wiebke Schlenzka mit dem demographischen Wandel in Deutschland. Die Autorin macht dabei nicht nur Ursachen ‚verirrter Familienpolitik‘ aus, sondern erarbeitet auch Vorschläge zur Verbesserung. Dabei versucht sie, auf Themenfelder aufmerksam zu machen, die derzeit in den Diskussionen zu wenig betrachtet werden. Ihre starken Thesen und auch die von ihr formulierten Lösungsvorschläge regen zur Diskussion an, sind aber oftmals unzureichend belegt bzw. wissenschaftlich höchst umstritten.

Schlagworte


Bevölkerungspolitik; Kinder; Schwangerschaft /Reproduktion; Staat; Geschlecht; Gender

Volltext:

HTML


DOI: http://dx.doi.org/10.14766/530



querelles-net wird herausgegeben an der Freien Universität Berlin. ISSN 1862-054X