Aktualität und Geschichtlichkeit der Querelle des Femmes

Margarete Zimmermann

Abstract


Was ist der aktuelle Stand der Diskussion um den großen Geschlechterstreit der Frühen Neuzeit in den verschiedenen Disziplinen? Gibt es Bezüge der Querelle des Femmes zur Gegenwart des 21. Jahrhunderts? Diese und andere Fragen stehen im Zentrum des vorliegenden Sammelbands, der auf die erste transdisziplinäre Tagung zu diesen Themen im deutschsprachigen Raum zurückgeht.

Schlagworte


Bildung; Literatur; Neuzeit; Wissenschaftsgeschichte; Geschlecht; Gender

Volltext:

HTML


DOI: http://dx.doi.org/10.14766/438



querelles-net wird herausgegeben an der Freien Universität Berlin. ISSN 1862-054X