Gertrud Kolmar. Entdeckung einer unbekannten Klassikerin der Moderne

Torsten Mergen

Abstract


In einer anspruchsvoll gestalteten, dreibändigen Edition legt der Wallstein Verlag (Göttingen) das lyrische Werk der 1943 im KZ Auschwitz ermordeten Dichterin Gertrud Kolmar vor. Die erstmals Vollständigkeit anstrebende Ausgabe, herausgegeben von Regina Nörtemann, bietet neben dem Abdruck sämtlicher Gedichte der beiden Schaffensperioden der Autorin einen umfangreichen Kommentar- und Apparatband, der das Werk der Kolmar gebührend als das Werk einer Klassikerin der Moderne würdigt und mehr als 60 Jahre nach ihrem Tod die literarische Leistung unvergessen macht.

Schlagworte


Literatur; Nationalsozialismus; Geschlecht; Gender

Volltext:

HTML


DOI: http://dx.doi.org/10.14766/333



querelles-net wird herausgegeben an der Freien Universität Berlin. ISSN 1862-054X