Zwischen Macht und Schrift. Fürstinnen im 18. Jahrhundert

Nikola Roßbach

Abstract


Das vorliegende Themenheft widmet sich einem spezifischen Aspekt weiblicher Kultur: dem Leben deutscher Fürstinnen im 18. Jahrhundert, insbesondere dem der Luise von Anhalt-Dessau (1750–1811). Nicht nur ihr Lebensmodell wird bestimmt von aufklärerischen und empfindsamen Positionen, von höfischer Repräsentation und individueller Lebensgestaltung, von literarischer und mündlicher Kommunikation. Der Band ist interdisziplinär und methodisch multiperspektivisch angelegt; seine Stärke liegt allerdings nicht in der (gender-)theoretischen Auseinandersetzung, sondern in der Arbeit am kulturhistorischen Material.

Schlagworte


Biografie; Kultur; Neuzeit; Geschlecht; Gender

Volltext:

HTML


DOI: http://dx.doi.org/10.14766/331



querelles-net wird herausgegeben an der Freien Universität Berlin. ISSN 1862-054X